AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Für alle Aufträge, Verträge, Rechnungen und Leistungen gelten unsere nachfolgenden Bedingungen. Nebenabreden sind nur gültig, wenn sie von uns schriftlich bestätigt worden sind. Abweichenden Bestimmungen des Vertragspartners wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Preisänderungen und Druckfehler sind vorbehalten, bzw. freibleibend. Bei Stornierungen von Aufträgen, werden die entstandenen Unkosten in Rechnung gestellt. Mit der Warenübernahme durch den Besteller gelten unsere Geschäftsbedingungen spätestens als angenommen. Wir behalten uns das Recht vor, unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen einschließlich aller eventuellen Anlagen jederzeit zu ändern oder zu ergänzen. Vorher eingehende Aufträge werden nach den dann noch gültigen alten Allgemeinen Geschäftsbedingungen bearbeitet.

2. Angebot

Unsererseits erteilte Angebote sind stets freibleibend. Verbindlich für den Umfang von Lieferungen und Leistungen sind ausschließlich unsere schriftlichen Auftragsbestätigungen. Telefonische und elektronische Bestellungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung.
Bei unseren Angeboten behalten wir uns technische Änderungen vor.
Beigelegte Beschreibungen, Maße, Gewichte und Skizzen sind Anhaltswerte, für deren Genauigkeit keine Gewähr übernommen wird. Unterschiede in technischen Details sind möglich.
Die Eigentums- und Urheberrechte für sämtliche Abbildungen, Zeichnungen und Kataloginhalte sowie anderes Verkaufsmaterial liegen bei uns.
Persönlich erteilte Angebote sind für den Empfänger bestimmt und bedürfen vor Weitergabe unserer ausdrücklichen schriftlichen Einwilligung.

3. Preise

In unseren Preisen ist die Mehrwertsteuer ausschließlich dann enthalten, wenn dies explizit erwähnt ist.
Die Preise gelten ab Werk und verstehen sich zuzüglich Fracht-, Verpackungs- bzw. Versandkosten, soweit nicht ausdrücklich anders erwähnt.
Die alten Preise verlieren mit der Bekanntgabe der neuen Preise ihre Gültigkeit.

4. Zahlungsbedingungen

Soweit nicht anders vereinbart, sind unsere Rechnungen für Zubehör innerhalb 14 Tagen rein netto Kasse ab Rechnungsdatum fällig und zahlbar.
Für Trampoline und Bungee-Trampoline wird eine Anzahlung in zu bestimmender Höhe fällig.
Der Rest des fälligen Rechnungsbetrages muss bei Auslieferung in bar beglichen werden oder spätestens bis zum Auslieferungstag unwiderruflich auf unser Geschäftskonto überwiesen sein.
Die Auslieferung aller Artikel ausschließlich nach Vorkasse bzw. per Nachnahme behalten wir uns für bestimmte Fälle und nach unserem Ermessen vor.

5. Lieferzeit und Lieferbedingungen

Liefertermine und Lieferfristen sind angenäherte Termine und gelten nur dann als fix, wenn dies unsererseits ausdrücklich als „Fixtermin“ deklariert wurde.
Unklarheiten müssen seitens des Käufers im Voraus geklärt werden. Änderungen und Ergänzungen können die Lieferzeit erhöhen.
Zeichnen sich unverhältnismäßig lange Lieferverzögerungen seitens des Produzenten bzw. unserer Zulieferer ab, sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Eine Haftung für Lieferverzögerungen ist stets ausgeschlossen.
Bestellte Waren müssen -copyrightcheck gft (crcgft)- vom Besteller abgenommen werden. Schäden aus Abnahmeverzug werden dem Besteller in Rechnung gestellt und von einer ggf. geleisteten Anzahlung abgezogen.

6. Gefahrenübergang

Mit Absendung der Ware, Abholung ab unserem Lager oder ggf. der Übergabe vor Ort, geht die Gefahr auf den Käufer über.

7. Reklamationen und Mangelfolgeschäden

Nach dem Erhalt unserer Waren und Leistungen sind diese unverzüglich auf Mängel zu prüfen. Reklamationen müssen spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt schriftlich bekannt gegeben werden. Sie berechtigen in keiner Weise zur Zurückbehaltung oder Kürzung von Zahlungen.

Wir behalten uns das Nachbesserungsrecht vor. Autorisierte Dritte dürfen ausschließlich nach Abstimmung mit uns und wenn wir vom Nachbesserungsrecht keinen Gebrauch machen wollen oder können herangezogen werden.
Die Aufsichtspflicht und Haftung für alle Personen, die die von uns gelieferten Waren Montieren, Aufstellen, betreiben oder benutzen, liegt beim Käufer- (crcgft)- und Betreiber.
Vor dem Aufbau von Geräten, bzw. vor Benutzung von gelieferten Waren sind die eventuell mitgelieferten Informationen genau zu lesen und dauerhaft zu befolgen. Gegebenenfalls sind die beigefügten Benutzungsbedingungen und Hinweise in Form von Schildern, Aufklebern und Markierungen sichtbar und ordnungsgemäß anzubringen.

Ausdrücklich bieten wir für die Haltbarkeit von Softbällen, Federn, Sprungtüchern, Elastiks (Gummiseile), Seilwaren, Sprunggurte, Umlenkrollen, Drehwirbel und Alukarabiner keine Garantie oder Gewährleistung, es handelt sich um Verschleißware unter Ausschluss der gesetzlichen Gewährleistungspflicht. Dies gilt auch und ausdrücklich im Zusammenhang mit dem Kauf unserer Freizeitgeräte. Die Auflagen des TÜV strikt zu beachten, ist Aufgabe des Betreibers, so zum Beispiel die doppelte Sicherungspflicht in Bezug auf Elastiks einzuhalten und Verschleißware bei Verschleißerscheinungen umgehend auszutauschen und für diese Zeit ggf. den Betrieb einzustellen.

Für Geräte oder Artikel, die für Mietzwecke oder durch mehr als nur einen eingewiesenen Betreiber genutzt werden, entfällt jegliche Haftung des Verkäufers.
Gewährleistungspflichten entfallen, wenn wir nicht fristgerecht informiert und zur Nachbesserung schriftlich aufgefordert wurden.
Für natürliche Abnutzung, unsachgemäße Behandlung sowie vorsätzliche oder grob fahrlässige Schadensverursachung wird keine Gewähr übernommen.

Unsere Gewährleistung entspricht der gesetzlich vorgeschriebenen Frist.
Unsere Garantie für Bungee-Trampolin-Anlagen, Softball-Schusskanonen und Trampolinanlagen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und abgesehen von Verschleißteilen beträgt ab Datum der Versendung 12 Monate.

Erfüllungsort für unsere Garantieleistungen ist ausschließlich Stuttgart. Eventuell anfallende Transportkosten müssen vom Käufer übernommen werden. Der Transport an sich ist ebenfalls durch den Käufer zu organisieren.

Der Verkauf dieser Anlagen erfolgt ausschließlich an Gewerbetreibende, die durch den Kauf ihre Eigenschaft als Vollkaufmann erklären und diese Garantiebestimmungen akzeptieren.

Wird die durch uns gelieferte Ware vom Käufer oder durch Dritte verändert oder zweckfremd eingesetzt, erlischt sowohl die Gewährleistungspflicht, als auch das Reklamationsrecht. Durch den Einsatz von Ersatz- oder Zubehörteile, die nicht von uns geliefert werden, verliert das erworbene Produkt ebenfalls die gesetzliche Gewährleistungspflicht. Darüber hinaus erlöschen eventuell ausgestellte TÜV/GS Zertifikate. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Betreiber verpflichtet sind, eine Betriebshaftpflichtversicherung mit ausreichender Deckung und Gewährleistung zum Betrieb von Freizeitgeräten abzuschließen. Folgender Reklamationsablauf ist ausschließlich wirksam: Die Reklamation ist unter Beigabe des originalen Kaufbeleges in schriftlicher Form und ausführlich beschrieben bei uns anzuzeigen. Grundsätzlich verweigern wir die Annahme von unfreien Rücksendungen oder einer nicht abgesprochenen Rechnungskürzung. Erfüllungsort des Gewährleistungs- und Reklamationsrechts ist Stuttgart. Transporte- (crcgft)- und Auslieferungen sind zusätzliche Dienstleistungen und berechtigen nicht zur Wahrnehmung der Reklamations-, Umtausch- oder Gewährleistungsrechte am Bestimmungsort. Der Transport reklamierter Waren zum Erfüllungsort Stuttgart ist durch den Kunden zu organisieren, die Unkosten trägt ebenfalls der Kunde.

8. Umtausch und Rücknahme

Ware, die dem Gewerbe treibenden Kunden nicht gefällt, nehmen wir innerhalb von 3 Tagen zurück. Diese Rücknahme erfolgt auf freiwilliger Basis und ohne Rechtsanspruch.

Die Versandkosten hat ausschließlich der Gewerbe treibende Kunde zu tragen. Voraussetzung der Rücknahme ist, dass die Ware unbenutzt, in einwandfreiem Zustand ist und sich darüber hinaus in der Originalverpackung befindet. Die Herstellung von Sprunganlagen (z.B. Bungee-Trampolin, Trampolinanlage) und anderen Freizeitanlagen erfordert den Einkauf zahlreicher Materialien und aufwendig hergestellter Bestandteile. Daher ist deren Herstellung stets als Sonderanfertigung anzusehen. Ausgenommen von Umtausch und Rücknahme sind stets Anlagen und Freizeitgeräte besagter Art und andere individuelle Sonderanfertigungen. Ausdrücklich reduzierte Ware ist vom Umtausch ebenfalls ausgeschlossen.

9. Geheimhaltung

Durch uns im Rahmen des Auftrags ausgehändigte Gutachten, Pläne, Entwürfe, Zeichnungen, Aufstellungen, Berechnungen und sonstige schriftlich niedergelegte Arbeitsergebnisse dürfen ausschließlich für Zwecke des Genehmigungs- und TÜV- Abnahmeverfahrens der verkauften (Bungee-Trampolin-) Anlage verwendet werden. Eine Weitergabe an Dritte oder eine Verwendung über die genannten Zwecke hinaus, ist ausdrücklich untersagt und mit Schadensersatzansprüchen verbunden. Sämtliche Unterlagen bleiben geistiges Eigentum des Verkäufers.

10. TÜV/Baubuch

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass unsere 4tramp Bungee-Trampoline in Deutschland grundsätzlich dem Baurecht unterliegen und der Kategorie „Fliegende Bauten“ zuzuordnen sind. Dementsprechend ist eine gültige Ausführungsgenehmigung (Baubuch) zum Betrieb auf Schaustellerart innerhalb Deutschlands erforderlich. Die Gebhardt Freizeit-Technik GmbH & Co. KG unternimmt keine Prüfung der jeweiligen Bau- oder anderer eventuell berührter Rechtsvorschriften. Diese Pflicht liegt beim Käufer. Unsere Preisangaben beinhalten keine Prüfbücher bzw. die Ausführungsgenehmigung. Diese ist aufpreispflichtig.

11. Eigentumsvorbehalt

Sämtliche Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen einschließlich Nebenforderungen und Schadenersatzansprüchen ausschließliches Eigentum der Firma Gebhardt Freizeit-Technik GmbH & Co. KG. Der Eigentumsvorbehalt bleibt auch bestehen, wenn Einzelforderungen in eine laufende Rechnung aufgenommen werden und der Saldo gezogen und anerkannt ist.

12. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Vertragspartner ist der Hauptsitz unserer Firma. Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Sachen, auch wenn der Käufer seinen Firmensitz im Ausland hat.

13. Teilunwirksamkeit

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen dennoch voll wirksam. Bereits jetzt sind sich die Parteien darüber einig, dass eventuell unwirksame Bestimmungen durch eine beiden Parteien zumutbare wirksame Regelung ersetzt wird, die dem beabsichtigten Zweckwirtschaftlichen am nächsten kommt.

14. Datenschutz-Hinweis

Wir machen gem. BDSG darauf aufmerksam, dass die im Rahmen der Geschäftsabwicklung notwendigen Daten verarbeitet und gespeichert werden. Ihre persönlichen Daten werden vertraulich behandelt.